Logger Script Illusions par excellence

Illusions par excellence

August 13, 2017

"I don't grow up. In me is the small child of my early days."

 

Maurits Cornelis Escher oder auch M.C. Escher hat seine Kunst der Illusion verschrieben. 

Er spielt mit Perspektiven und Räumen und schafft so eine neue eigene Welt.  

 

Maurits Cornelis Escher or also M.C Escher has dedicated his art to the world of illusion. 

He plays with perspectives and spaces and this way he creates his own new world. 

Anfang und Ende verschwimmen in seinen Bilder. Auch Zeit und Raum scheinen ineinander überzugehen. Deshalb bleibt der Blick des Betrachters auch auf Eschers Bilder länger. Als Betrachter versucht man eine Antwort bzw. Lösung in den Bildern zu finden, aber Escher lässt diese Fragen offen. Und so kann der Blick noch so lange in den Bildern umherschweifen bis man sich eingestehen muss, hier gibt es kein richtig und kein falsch. Aus diesem Grund gefällt mir Eschers Bildsprache besonders gut. Sie zeigen mir meine menschlichen Grenzen auf und man

kann durch kleinste Details auf die Größe und Unendlichkeit des Universums schließen. 

 

Beginning and ending are melting together. Even time and space seem to become one. That is why the gaze of the viewer stayes longer on the picture. As audience of Eschers works you  find yourself trying to get an answer or solution for his protayal. But Escher does not provide answers to his pictures. And therefore the viewer can search and look as long as he wants until he has to admit to himself, that there is no right or wrong in this pictures. That is the reason, why I like Eschers visual concept so much. It shows the human limitation  and you can discover through the smallest detail the size and infinity of the universe. 

 

 

Zur Person Escher:

Escher wurde 1898 in den Niederlanden geboren. Er durchlief kein klassisches Kunststudium oder eine Ausbildung, wurde aber von Samuel Jessurun de Mesquita, einem Architekturprofessor und Künstler in unterschiedlichen Techniken, wie  dem Holzschnitt unterrichtet. Er unternahm Zeit seines Lebens viele Reisen, etwa durch Italien oder Spanien und bildete sich dort weiter.  Auch seinen Wohnsitz wechselte er mehrmals. In den 1920 Jahren gewann Escher langsam Aufmerksamkeit in der breiten Öffentlichkeit. Vor allem in den USA wurde seine Werke hoch geschätzt. Escher hinterließ eine große Sammlung vor allem an grafischen orientieren Werken, aber auch einigen Landschaftsbildern. 

In Den Haag gibt es seit 2002 ein Escher Museum. 

 

About Escher: 

Escher was born in 1898 in the Netherlands. He did not attend any regular art class or studies. However he was thaught by Samuel Jessurun de Mesquita, an architecture professor and artist in various painting techniques, for example the woodcut. During his lifetime he traveld a lot all over Europe, especially Italy and Spain. Also did he change his residence a few times. In the 1920s Escher became more well known within the general public. Particularly in the US his paintings were appreciated a lot. Escher left a huge collection of graphic oriented works, but also a few landscape paintings. Most of it you can see them at the Escher Museum in Den Haag, which opened in 2002. 

 

 

 

 

Please reload

Follow Us
  • Facebook - Black Circle